Kuchen oder Brot aus Haferflocken

Heute gibt es auf Wunsch von @angelvoice8766 poste ich hier das Rezept für den Haferflockenkuchen, der aufgrund seiner Inhaltsstoffe auch locker als Mittag oder Abendessen durchgehen kann. Wenn ihr die Basis für euch entsprechend abwandelt wird daraus auch ein leckeres und sättigendes Brot. Es gibt unzählige Variationsmöglichkeiten.

 

Aber zuerst wollen wir uns ans Grundrezept machen: 

 

- 100g Haferflocken

- eine zerdrücke Banane

(- 1TL Backpulver

- etwas Vanille)

 

Backpulver und Vanille ist eine optionale Zutat und nicht unbedingt nötig. Probiert einfach aus was euch geschmacklich oder gesundheitlich besser bekommt.

 

Hier noch Ideen für die süße "Kuchenvariante":

 

- Obst jeder Art, Beeren

- Kokosflocken,

- Chiasamen

- Kakao, Zimt, Schokolade, Marmelade/pürierte Früchte

- Nüsse, Saaten

 

Natürlich geht das auch deftig-kräftig.

sehr gern mag ich es mit:

 

- Zwiebeln, Knoblauch

- Kürbis- und Karottenstückchen

- Jede Menge Kräuter 

- Kurkuma

- Ananas, Mandarinen und Curry

- getrocknete Tomaten

- Oliven

 

Und viiiiieles mehr! :-)

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir von euren Kreationen erzählen mögt1 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Claudia (Mittwoch, 10 Januar 2018 22:18)

    Hallo Du Liebe, was für tolle Abwandlungen, lecker! Und wie lange braucht der "Kuchen" so im Ofen?
    Herzliche Grüsse

  • #2

    bevolea (Montag, 15 Januar 2018 10:18)

    Hallo liebe Claudia!

    Das kommt natürlich darauf an welche Form und Größe die Leckerei dann bei dir hat! Für eine kleine Springform (ähnlich wie Kinderspringformen) habe ich es ca 20min im Ofen gehabt. Muffins sind bei mir nur etwas über 10min im Ofen...
    Richtige Brotlaibe brauchen dann natürlich etwas länger...
    Welche Form schwebt dir denn vor?

    Liebe Grüße!